KG "De Wenkbülle"

Der Verein stellt sich vor:


Die Geburt der Gesellschaft

Unsere karnevalistische Wiege stand 1950 in den Reihen der St. Michael-Schützen- Bruderschaft 1881, dem damals einzigen Verein auf dem Donnerberg. Anläßlich der Eröffnung des Voss’schen Saales, der heutigen Friederichs-Ecke, wurde von den Schützen erstmals eine Karnevalsveranstaltung mit einem Elferrat durchgeführt.

Der Erfolg dieser Veranstaltung bekräftigte die Männer der ersten Stunde, im März 1952 die gesellige Vereinigung “DE WENKBÜLLE” zu gründen, deren Ziel aber lediglich die Aktivierung des Donnerberger Karnevals sein sollte. KG  wollte man nicht sein und nicht werden!

Aber!!! Aus der “Geselligen Vereinigung” wurde schneller als erwartet eine -ordentliche- Karnevalsgesellschaft, die ihre 1. Sitzung am 15. November 1952 ausrichtete.

“DE WENKBÜLLE” heute

– der Donnerberg setzt Akzente –

Von der Begeisterung der KG ließ sich die Donnerberger Bevölkerung schnell mitreißen, so dass bei den Veranstaltungen in diesen Jahren die Friederichs-Ecke immer öfter aus den Nähten zu platzen drohte. Aus diesem Grund wurde 1965 erstmals eine Sitzung in der Stolberger Stadthalle gefeiert.

Mit ihren derzeit 196 Mitgliedern ist die KG “DE WENKBÜLLE” zu einer bedeutenden  karnevalistischen Kraft herangewachsen, die im besonderen durch ihre gemischte Showtanzgruppe über die Grenzen Stolbergs hinaus einen großen Bekanntheitsgrad erreicht hat.

Die Gesellschaft im Internet unter: www.wenkbuelle-stolberg.de